2019 by TGM Kanis Turbinen GmbH

Unternehmens- und Qualitätspolitik

 

1. Leitbild und Unternehmensgrundsätze

Vorrangiges Ziel der TGM Kanis Turbinen GmbH ist es, als Hersteller hochwertiger Dampfturbinen, Dampfturbosätzen und Nebenanlagen zur Stromerzeugung oder als mechanische Antriebe weltweit tätig zu sein. Unser Bestreben nach höchster Kundenzufriedenheit durch erstklassige Qualität unserer Produkte und Technologien, qualifizierte Mitarbeiter, effektive und sichere Prozesse ist hierbei ein maßgeblicher Erfolgsfaktor.

Dieser hohe Anspruch wird gestützt durch ein integriertes Managementsystem (IM), das den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 sowie des Occupational Health- and Risk-Management-systems entspricht. OHRIS erfüllt die „Guidelines on occupational safety and health management systems, ILO-OSH 2001” sowie den “Nationalen Leitfaden für Arbeitsschutzmanagementsysteme”.

Unsere Unternehmenskultur wird bestimmt durch ein qualitätsbewusstes, kompetentes, effizientes und flexibles Handeln bei kurzen Entscheidungswegen, vertrauensvoller Zusammenarbeit, Integrität, Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Respekt.

 

2. Qualitätsgrundsätze

Kundenorientierung

Unsere Kunden setzen den Maßstab für die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen. Die Kundenerwartungen, wo möglich, zu übertreffen ist das Bestreben aller Mitarbeiter unseres Unternehmens. Als Voraussetzung hierfür ermitteln wir systematisch die Kundenanforde-rungen und stellen sicher, dass diese ständig in aktualisierter Form allen am Prozess beteiligten Mitarbeitern zur Verfügung stehen. Wir stehen im regen Kontakt mit unseren Kunden und gewähr-leisten dadurch schnelle Reaktionen auf Kundenbe-dürfnisse. Ein toolbasiertes und strukturiertes Projektmanagement unterstützt uns dabei, Projekte zielgerichtet und kundenorientiert zu begleiten.

Qualitätsverantwortung

Unser Qualitätsanspruch bezieht sich auf

  • unsere Produkte und Prozesse,

  • die Qualifizierung unserer Mitarbeiter,

  • den Umgang mit unseren interessierten Parteien.

Deshalb ist die Förderung des Qualitäts- und Verantwortungsbewusstseins bei der TGM Kanis eine Führungsaufgabe. Das Management sorgt dafür, dass die Qualitätspolitik des Unternehmens von allen Mitarbeitern verstanden wird und initiiert unter Berücksichtigung von Chancen und Risiken die zur Umsetzung erforderlichen Maßnahmen.

Um unserem Qualitätsanspruch gerecht zu werden:

  • stellen wir die Einhaltung von gesetzlichen, rechtlichen und behördlichen Anforderungen sicher,

  • fördern wir durch geeignete Qualifizierungsmaßnahmen die Weiterbildung und Kompetenzentwicklung unserer Mitarbeiter,

  • sichern wir uns durch standardisierte Prozesse, präventive Maßnahmen, konsequentes Qualitätsplanungs-, Risiko- und Fehlermanagement sowie einer fundierten Qualitätssicherung ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau,

  • werden die von uns genutzten Technologien und Prozesse kontinuierlich und nachhaltig verbessert,

  • fördern wir durch regelmäßige Audits die Umsetzung dieser Politik und zeigen dabei Mittel und Wege zur Verbesserung auf,

  • setzen wir uns ehrgeizige Ziele und überprüfen und verbessern unsere Abläufe durch messbare Vorgaben.

 

3. Verantwortung im Bereich Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz

Die Erhaltung einer sicheren, gesundheits-fördernden und umweltschonenden Arbeitsumgebung für alle Beschäftigten im Büro, in der Werkstatt und auf der Baustelle sowie der Schutz der Beschäftigten, Nutzer und Anwohner unserer Anlagen ist oberste Priorität bei der Gestaltung unserer Fertigungsprozesse.

Die Umsetzung basiert auf

  • der Einhaltung betrieblicher und gesetzlicher Regelungen,

  • der Verpflichtung eines jeden Mitarbeiters, aktiv am Arbeitsschutz mitzuwirken und sich stets sicherheitsgerecht und gesundheitsbewusst zu verhalten,

  • laufenden Qualifizierungs- und Unterweisungsmaßnahmen aller Beschäftigten,

  • der regelmäßigen Beurteilung von Arbeitsbedingungen, der Auswertung potentieller Gefährdungen und die daraus ableitenden vorbeugenden Maßnahmen zur Minimierung von Gefährdungen,

  • präventiven Vorbeugungsmaßnahmen zur Verhütung von Umwelt- und Sachschäden, Unfällen, Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren,

  • dem unverzüglichen Abstellen von erkannten Mängeln an Arbeitsmitteln und Arbeitsverfahren durch Ergreifen geeigneter Maßnahmen,

  • regelmäßigen Audits sowie Fachausschusssitzungen zur Überprüfung der Umsetzung dieser Politik und dem Aufzeigen von Verbesserungsmaßnahmen für das Arbeitsschutzmanagementsystem.

 

4. Verantwortung gegenüber unseren interessierten Parteien

Um den hohen Anforderungen unserer interessierten Parteien Rechnung zu tragen, berücksichtigen wir deren Erwartungen bei der Qualitätsplanung und betrieblichen Umsetzung.

Soweit angemessen wird unser IM-System allen interessierten Parteien zur Verfügung gestellt.

 

5. Verantwortung der Geschäftsleitung und der Mitarbeiter

Die Geschäftsleitung der TGM Kanis Turbinen GmbH verpflichtet sich, zur Erfüllung der Anforderungen und fortlaufenden Verbesserung unseres IM-Systems alle erforderlichen Ressourcen bereitzustellen. Unter Chancen- und Risikobetrachtung bestimmt die Geschäftsleitung im Hinblick auf die strategische Ausrichtung der TGM Kanis Turbinen GmbH und der beabsichtigten Ergebnisse des IM-Systems die Ziele und bewertet die Umsetzung und Wirksamkeit in regelmäßigen Abständen.

Die Unternehmens- und Qualitätspolitik ist für die Geschäftsleitung und für alle Mitarbeiter verbind-lich, da die Qualität der gemeinsamen Arbeit entscheidend zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit und damit zum Erhalt der Arbeitsplätze beiträgt.

Die Geschäftsleitung

Nürnberg, 20.04.2018

KONTAKT

Telefon: +49 911 239 568 700

Email: info@tgmkanis.com

Telefon Bad Dürkheim: 

+49 6322 6059 410

NACHRICHT AN TGM